Der dritte Weltkrieg lĂ€uft…

„Bankenland ist wilder Westen ohne Sheriff“ (G. Schramm)

Dieser Banken- und Wirtschaftskrieg ist ein Demoralisierungskrieg gegen die Menschen selbst. Alle sind unzufrieden mit dem System, mit der Politik und dem Bankensystem und vor allem mit der eigenen Situation. Aber anstatt zu schimpfen und zu jammern, sollte man mal in sich selbst gehen und sich selber fragen, ob man denn ĂŒberhaupt bereit ist, dagegen was zu tun. Schlussendlich wird es wieder nur eine Problemlösung sein, die andere Probleme schafft und vielleicht auch wieder in die falsche Richtung fĂŒhrt. Um das, was wir wirklich sind zu erkennen, mĂŒssen wir uns von dem lösen, was uns abhĂ€ngig macht.

In diesen Fall ist bewusste Energie die Nahrung, damit wir sie an den Parasiten verfĂŒttern, bewirkt die Chemikalie der Angst, dass wir uns nach Schutz und Verteidigung sehnen. Die Gesellschft, deren Grundlage die Angst, Apathie und Hass ist, errichtet ein System, welches grundlegend das GlĂŒck des Einzelnen beeinflusst. Es ĂŒnterdrĂŒckt persönliches Wachstum und hĂ€lt zyklische Verhaltensmuster der Überlegenheit und Minderwertigkeit einer Klassengesellschaft basierend auf falschen Werten aufrecht. So dass der Heiligste und Gerechteste unter uns nicht die höchste GĂŒte, die in jeden von uns vorhanden ist, ĂŒbersteigen kann, so wie der Boshafteste und SchwĂ€chste nicht tiefer fallen kann, als das NiedertrĂ€chtliste wie in uns auch. Jeder von uns hat das Vermögen die schrecklichste SĂŒnde zu begehen oder die schönste Barmherzigkeit gegenĂŒber Mitmenschen zu zeigen. Das ist genau die Definition von Krankheit innerhalb unserer Psyche und Menschenseele. Wir ringen nicht um Fleisch oder Blut sondern gegen Prinzipien.

Denkt man an beliebige Machtpositionen, die man als ĂŒbergeordnet ansieht, wie Königsfamilien, Regierungen, Finanzorganisationen, Monopolisten und Medien, sind das die Facetten unseres falschen Egos – Sie sind physische Erscheinungsformen unserer eigenen Krankheit. Sie benötigen unsere bewusste Beteiligung und Aufmerksamkeit um ĂŒberleben zu können. Ohne unserer Koopertion, ohne unsere MittĂ€terschaft, sterben Sie. ihre innerste Natur ist von unserem Verlangen beherrscht zu werden abhĂ€ngig. Das typische Symbol unter den Menschen heute ist die andauernde Verleugnung unserer Krankheit – UnterdrĂŒckung. Eine Nation kann Ihre Narren und sogar seine Ambitionen ĂŒberleben, aber niemals den Verrat von innen.

„Die NegativitĂ€t der Welt anzusehen und ihr Wesen zu erkennen, bedeutet Wissen darĂŒber anzusammeln und Wissen kann niemals “negativ” sein! Es ist das Wissen was uns letztendlich befreien wird, darauf zu warten befreit zu werden und in der Zwischenzeit zu hoffen, das alles gut wird, dass, Herrschaften bezweifle ich, das es geschehen wird. Wir mĂŒssen eine aktive Rolle dabei spielen …“ (Zitat: Steven Black)

Der folgende kleine Exkurs in die Geschichte, den man so nie in der Schule lernte, gibt einige Hintergrundinformationen und ein „Warum“. Sicherlich sieht diese RealitĂ€t etwas Grausam aus und lĂ€sst auf AnsĂ€tze von Lyndon LaRouche schließen. Wiederum kann ich nur betonen, sich selbst zu informieren. Man bemerkt das vieles aus dem Lot gerĂ€t und Menschen ihre Brille abnehmen mĂŒssen, um zu verstehen, um was es wirklich geht. Es geht um den Menschen und nicht um das System, was er sich selbst geschaffen hat. Seht in euch hinein, anstatt in die massenmediale Röhre…
Ob der dritte Weltkrieg ohne uns Menschen ablÀuft, entscheiden nur wir selbst!

Links
Eine wirklich geniale 2teilige Abhandlung – Teil 1: Werden wir wirklich Ă€lter? und Teil 2
Der Dritte Weltkrieg – ZDF History TV-Fiktion – ein Planspiel
zeit-fragen.ch – Anzeichen mehren sich
Wird aus der globalen Finazkrise ein 3. Weltkrieg?
Der dritte Weltkrieg hat bereits begonnen