Internetdynamik – Netzwerke – kollektive Intelligenz

Prof. Dr. Peter Kruse

„Netzwerke bilden die Gesellschaft ab (…) Wir müssen uns klar machen, dass wir in Zukunft nicht mehr unsere Art von Kompetenz daraus ziehen können, dass wir eine unmittelbares Erreichen von Zielen vor uns haben, sondern es ist eine Interaktion mit eigendynamischen Systemen. (…)

Eine Basiskompetenz, die wir in Zukunft brauchen ist Empathie. (…) Der Bewertungsteil ist im Internet ist noch nicht adäquat ausgebildet. Das heisst wir sind weiterhin an redaktionelle Arbeit gebunden – nur sollte sich die redaktionelle Arbeit sehr stark der Grunddynamik der Netze zuwenden um zu verstehen wohin die Reise geht. (…)

Wir haben im Netz die Möglichkeit aus den dort bestehenden Daten Informationen zu bekommen über die sich entwickelden Dingen, wie nirgendswo anders. Es sollte eine extreme Forschungsaufgabe sein, diese Form von Data Mining optimal zu machen. Nur wenn wir das dann können und vielleicht sogar mit einer Idee der symantischen Form der Analyse, dann haben wir natürlich ein verschärftes Datenschutzproblem. Weil das ist wirklich eine Form der Macht, die über die Netze entsteht.“

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Datenschutzbedingungen zustimmen.