Hacker knacken Schäubles Homepage

Man hört und liest es überall. Leute, macht euch sichere Passwörter die man nicht mit euch in Verbindung bringt. Gut, wer kommt schon auf die Idee sein Passwort „Gewinner“ zu taufen. Im allgemeinen sicher Menschen die von sich überzeugt sind.  So auch Wolfgang Schäuble.  Hackern ist es nun gelungen genau dieses Passwort herauszufinden und unbeschränkten Zugriff auf die Seite unseres Bundesinnenministers zu bekommen. Großer Schaden wurde nicht angerichtet, auch Nutzerdaten waren wohl nicht betroffen. Nachzulesen hier.

Also Jungs und Mädels, was lernen wir daraus?
Seid ihr noch so große Loser, benutzt niemals das Passwort Gewinner. Vorallem nicht, wenn ihr auch noch für Vorratsdatenspeicherung werbt.