Dschungelcamp – Liebesgeschichte inszeniert? Sarah packt aus


Das im RTL Dschungel vieles mehr Schein als Sein ist, ist wohl den meisten Zuschauern sowieso bekannt. Was allerdings gestern Abend im Dschungelcamp los war, lässt sich schon als Trash-Reality-Entertainment der Extraklasse vermarkten.

Zum Ablauf:
In einem Anfall von Wut und Empörung über die anderen Kandidaten (mehr dazu hier), erklärte Sarah Knappik dem Mitbewohner Peer Kusmagk in einem 4 Augen Gespräch, dass die Liebesgeschichte zwischen Jay Khan & Indira Weis getürkt sei. Jay kam angeblich vor der Sendung zu ihr und schlug Sarah ein Liebesspiel im Jungle, ähnlich dem von Katie Price und Peter Andre, vor. Diese lehnte allerdings ab.

Als Peer dies nun vor versammelter Runde verkündete und um Aufklärung bat, überschlugen sich die Ereignisse:

Indira, Jay, Katy, Mathieu und Thomas, teilweise höchst empört über Sarahs Aussagen, versammelten sich im „Camptelefon“ und forderten von RTL den Auszug von Sarah, andernfalls würden alle 5 das Camp verlassen.
Die allabendliche „Rauswahl“ eines Camp Bewohners fiel daraufhin aus und man verkündete nur, dass ein Bewohner tatsächlich das Camp verlassen würde – das gibt es natürlich erst heute Abend zu sehen.

Man fragt sich natürlich ob nun auch diese ganze Aktion getürkt sei, allerdings halte ich die Bewohner (gerade auch Sarah K.) nicht für übertalentierte Schauspieler, eine solch‘ geniale Show abzuliefern. 😉

Update: RTL bestätigt: Sarah Knappik verlässt das Dschungelcamp

Ein Tipp für alle die diese Folge verpasst haben: auf RTLnow, kann man sich die gesamte „Dschungel-Tragödie“ noch einmal anschauen.

Anzeige: Kostenlose SMS