Die Spanier sind aufgewacht !


Die Spanische Revolution hat am 15. Mai begonnen. In 50 spanischen Städten Massendemonstrationen gegen die Regierung statt. Die Demokratiebewegung Democracia real ya (Echte Demokratie Jetzt) protesieren gegen die politische Kaste, die in den Händen der Bankster ist. Sie sagen, die Politiker vertreten sie nicht, die Demokratie wurde gestohlen, das System ist pervertiert.

Seit 5 Tagen sind die Spanier nun dabei zu demonstrieren und in Deutschland wird kaum ein Wort davon erwähnt (Wie auch an den griechischen Protesten zu sehen war/ist). Die Spanische Revolution geht direkt gegen die Regierung und gegen das Bankensystem. Ein Protest aus allen Schichten der spanischen Bevölkerung. Jung, Alt, Studenten, Arbeiter, Angestellte, Pensionierte, Arbeitslose etc. es ist die gesamte Bevölkerung, die frei von jeder Ideologie eine komplette Veränderung fordert. Die Spanier sind Tag und Nacht auf der Strasse und zeigen damit ihren Protest. Sie verlangen eine echte Demokratie, Gleichverteilung und Gerechtigkeit. Sie haben es satt, in einem Sklaven- und Schuldensystem zu leben, welches nur den Bankiers und der Elite dient.

LiveCam vom „Puerta del Sol“, dem Hauptplatz von Madrid, der als Symbol der „Bewegung 15. Mai“ besetzt ist:


Free Videos by Ustream.TV

Die Spanier sind aufgewacht … wann wachen wir auf? Auch in Deutschland werden erste Proteste organisiert. Die Facebook-Seite „Echte Demokratie jetzt!“ hat zwar erst 1.000 Unterstützer, sie wächst jedoch stetig an. Erste Demos sind in Berlin, Hamburg und Düsseldorf angekündigt…

Ein Beitrag zur Volksverdrossenheit: „Verdrossenheit macht sich breit, im Land der Autobauer und Kernkraftgegner. Politikverdrossenheit seitens der Politiker, das Volk zum kotzen.“

_________________________
Update: Gewaltsame Räumung der Protestplätze – heise.de

1 Kommentar

  1. Das lässt doch darauf hoffen, dass die Stimmen der Revolutin auch in Europa einzug finden….

    und nicht weiter ignoriert werden. Ich denke der Autor weiß was ich meine.

1 Trackback / Pingback

  1. "Es brauchte die furchtbare Katastrophe von Fukushima, damit wir wieder aufgewacht sind"

Kommentare sind geschlossen.