9LIVE – Skandale & Betrug in Call-In TV Shows

9Live beschreibt sich selbst als etwas völlig Neues: „Fernsehen zum Mitmachen! Dabei bietet Ihnen 9Live alles, was modernes Fernsehen ausmacht: Unterhaltung, Spaß, Spannung, Service, Information, Spiel und tolle Gewinnchancen – und das live und rund um die Uhr.“ Weiter gehts mit dem Slogan: „Bei 9LIVE sind die Spiele transparent, fair und verständlich!“ (Quelle: www.9live.de)

Achso?! Echt?! 9Live – Die Tricks – Klick!

9Live gehört zur Aktiengesellschaft ProSiebenSat.1 Media AG. Diese unterliegt wiederrum zu 100 prozentigen Aktienanteilen Private-Equity-Unternehmen: Zum Einem Permira und zum Anderen Kohlberg Kravis Roberts & Co. (KKR). Diese wiederrum haben die Mediengruppe mit der dazu gegründeten Lavena Holding in der Hand. Somit besitzen die Oberheuschrecken die Media AG.

2009 betrug die Verschuldung der Sendergruppe mehr als 3,4 Milliarden Euro und mit den Werbeeinnahmen werden lediglich die Zinsen für ihre laufenden Kredite bezahlt. Gespart wird an allen Enden, so denken einige Zuschauer zum Beispiel, Sendungen würden in Bali oder auf den Malediven aufgenommen. Eine Freundin erzählte mir, die bei einer Aufnahme zu irgendeinem Casting war, was auf Mallorca stattfinden sollte, sie ist nie dort hingeflogen. Denn die Produzenten bleiben im Studio oder fahren zu nahegelegenden Örtlichkeiten und Inszenieren was das Zeug hält, um es so aussehen zu lassen, sie wären auf einer Tropeninsel. Und das ist Standard!

The Show must go on…So sind sie aufrgund ihrer Gläubiger anscheinend auch gezwungen mit 9Live Zuschauer abzuzocken. Herrlich finde ich zudem die abgehalfterten Z-Promis aus BigBrother – viel Spass:
9LIVE – die unglaublichsten Auflösungen
9LIVE – Wie aus einer 18 eine 15 wurde
9LIVE – Die geplatzte Bildmanipulation
und davon gibt es unzählige mehr…

Es gab mal einen engagierten Menschen, der über dubiose Machenschaften in einem kritischen Forum „Call-In-Tv.net“ Informationen sammelte und über unseriöse Machenschaften diverser Call-In-Fernsehsendungen aufklären wollte. Das Forum war auf einmal nicht mehr erreichbar und wurde unwissentlich aufgekauft.

„Warum 9Live und andere „Gewinnspielsender“ seit mittlerweile fast zehn Jahren so schalten und walten können, wie sie das machen, ist vielen Fernsehzuschauer ein Rätsel“ schrieb Peter Mühlbauer 26.08.2010 bei Telepolis. Seit dem 10. Rundfunkänderungsstaatsvertrags und einer Gewinnspielsatzung von 2009 hat die Medienaufsicht die Möglichkeit, dubiose Spiele und Täuschungen zu ahnden und dann drohen bis zu 500.000 Euro Bußgeld. Diese Satzung wurde sogar „zusammen“ mit den Sendern herausgearbeitet.

„Tatsächlich hat 9Live zwar Bußgeldbescheide erhalten, musste bislang aber noch keinen einzigen Cent zahlen.“, so Mühlbauer. Dafür soll die Bayerische Landeszentrale für Neue Medien (BLM) verantwortlich sein, welche die Lizenzen vergibt und für Bußgeldeinzug verantwortlich ist. Von insgesamt 28 eingeleiteten Verfahren gegen 9Live, wegen dubiosen Spielen, wurden schon 5 eingestellt, da die BLM es einfach „verschlafen“ hat. Komisch oder?!

Aber bei jährlich über 240.000.000 Anrufe zu Kosten von mindestens 50 Cent, tun „bis“ zu 500 000 Euro auch nicht mehr weh.

Update 20.12.2010
„2011 könnte ein Wunsch vieler Fernsehzuschauer in Erfüllung gehen: Angeblich denkt der ProSiebenSat.1-Konzern ernsthaft darüber nach, den „Gewinnspielsender“ 9Live zu begraben“ – telepolis
Die „Heuschrecken“ KKR und Permira wollen ProSiebenSat.1 (9live) noch im dritten oder vierten Quartal 2011 verkaufen. – welt.de

Weiterlesen
9Live: Die Lügen und die Wahrheit
Bußgeldskandal um TV-Sender 9Live
Rekord-Bußgeld gegen 9Live
TV-Abzocke: Neun Live Betrug – wie 9 Live die Zuschauer abzockt

2 Kommentare

  1. ich habe letzte woche bei 9live angerufen und mir wurde angesagt,ich hätee einen gutschein gewonnen und sollte die telf.-nr.per tastatur eingeben.man hat mich zurück gerufen und gesagt,ich hätte einen gütschein für dubay gewonnen.7übernachtungen mit frühstück,flug selber zahlen.man würde das per post zu schicken.ist bisher aber noch nichts gekommen.ich glaube,das war eine vera…,bin schon sauer drüber.mg.m.müllerskowski

  2. Die „grüne“ Internetseite, die sich mit dem Call-In-Geschäft im TV kritisch auseinander setzt ist seit einiger Zeit wieder online und auf o.g. HP wieder erreichbar !!!

    Viel Spass beim lesen und nachdenken und umdenken !!! 🙂

Kommentare sind geschlossen.