Warning: ksort() expects parameter 1 to be array, object given in /home/eggert/public_html/dschungelcamp/wp-content/plugins/bbpress/includes/core/template-functions.php on line 316
Unser Planet ist zu klein geworden für den Fortschritt |

Unser Planet ist zu klein geworden für den Fortschritt

…trotz dieser alarmierenden Feststellung leuchtet aus Paul Virilios Augen der Wissensdurst eines von Grund auf neugierigen Menschen. Der Philosoph und Kritiker der Mediengesellschaft befasst sich seit über 40 Jahren mit der Geschwindigkeit und ihren Auswirkungen in allen Bereichen unseres Lebens. Durch die digitale Revolution hat die Geschwindigkeit der Informationsverarbeitung rasant zugenommen, wodurch sich unser Blick auf die Welt radikal verändert hat. Durch moderne Kommunikationsmittel wird unsere Sicht der Wirklichkeit heute von Bildern bestimmt.

Für Paul Virilio führt diese „audiovisuelle Belastung“ zur Synchronisierung und Gleichschaltung der Gefühle. Als am 11. September 2001 die ganze Welt zeitgleich die Bilder der Anschläge auf das World Trade Center entdeckte, machte sich ein allgemeines Gefühl des Entsetzens und des Hasses breit. Die Geschwindigkeit der Bildersprache hemmt die Analysefähigkeit des Betrachtes und verfälscht die zwischenmenschlichen Beziehungen; dem Betrachter fehlt es an Abstand zum Gesehenen, demokratisches Denken wird erschwert.

„Wenn Zeit Geld ist, dann ist Geschwindigkeit Macht.“ Paul Virilio sieht hierin die Gefahr, dass die Welt an Vielfalt einbüßt, sei es durch politische Gleichgültigkeit, Todesangst oder Streben nach Übermenschlichkeit. Die Technik ist heute schneller als der Mensch, was für Paul Virilio zur politischen, sozialen und vielleicht auch physischen Zerstörung der Menschheit führen kann. (Quelle: arte.tv)


Dokumentation, Frankreich, 2007, 90 Min., Buch und Regie: Stéphane Paoli, Produktion: arte France, deutschsprachige Erstsendung: 20. Januar 2009

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked (required):

 

Back to Top