GELD GELD GELD und EZB

Geschrieben von: Matthi

Geld regiert die Welt. Alle Jahre wieder crasht das Geldsystem. Das exponentielle Wachstum durch Zins und Zinseszins ist die Ursache und systemimmanent. Schuldenkrise? Nein,… Guthabenkrise! Oder doch Systemkrise…?

Und die EZB ruft nun die Geldflut für die Banken aus und es wird Geld gedruckt. Das ist wohl der Wunsch der Bankster gewesen, wenn sie in Propaganda-Aktionen immer gefordert haben, dass die Schleusentore der EZB geöffnet werden sollten…

“…dem maroden europäischen Finanzsektor seit gestern unbegrenzte Liquidität zur Verfügung stellt. Die Banken können bei der EZB – im Rahmen der bislang größten Geldflutung des europäischen Finanzsektors – für die kommenden drei Jahre Kredite in unbegrenzter Höhe zu einem Zinssatz von einem Prozent aufnehmen. Angesichts dieser – gelinde gesagt – günstigen Konditionen griffen Europas Finanzhäuser gleich am ersten Tag tüchtig zu: 489 Milliarden, nahezu eine halbe Billion Euro, nahmen 523 europäische Banken bei der EZB an Krediten auf. ” Quelle: Telepolis

Gibt es nun immer noch Zweifler, die nicht glauben, daß der Euro tot ist/bzw sterben wird? Die immer noch nicht glauben wollen, daß die EZB ihre Unabhängigkeit von der Politik verloren hat? Zweifler, die immer noch nicht glauben wollen, daß alles was bisher beschlossen wurde nur Scheinlösungen sind um die Katastrophe in die Zukunft zu verschieben? Oder Zweifler, die immer noch glauben, daß deutsche Steuerzahler nicht ausgeplündert werden sollen – die der anderen Länder natürliche auch. Gibt es immer noch Zweifler, die nicht glauben wollen, daß das Rad weiter gedreht wird, aber doch am Ende im Mega-Crash enden muß? Gibt es immer noch Menschen, die glauben, daß die sogenannte “EU” ihren erarbeiteten Wohlstand schützt, sie vor Ausplünderung bewahrt, ihre Rentenanwartschaften schützt, dem Bankster-Unwesen einhalt gebieten würde?

Tja, die alle gibt es – massig sogar…

Warum ist dieses Thema kein Tagesgespräch? (QUelle: youtube.de)
_____________________________________________________________________________________________________________________________

Update 24.01.2012
Die Finanztransaktionssteuer kommt wohl auch nicht, doch die Euro-Finanzminister haben den permanenten Rettungsschirm (ESM) abgesegnet – Telepolis

Update 01.02.2012
Sehr lesenwerter Artikel:“Eine neue Geldordnung” von Paul Schreyer auf Telepolis
“Eine wesentliche Ursache der in den letzten Jahrzehnten immer häufiger auftretenden Finanzkrisen liegt in der unkontrollierten Geldschöpfung der privaten Banken aus dem Nichts. Die sogenannte “Vollgeldreform” könnte das ändern”

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Von der Sparpolitik zum brennenden Europa17. Oktober 2012 Von der Sparpolitik zum brennenden Europa Und es ist wie immer nur schlimmer... Der einfache Bürger muss die grenzenlose Sparpolitik in den EUländern hinnehmen und dafür bezahlen. In fast allen europäischen Ländern brennt es und die d...
  • Das Rothschild (FED) Geld System als Comic3. März 2011 Das Rothschild (FED) Geld System als Comic The American Dream By The Provocateur Network Also, this is not just an American problem. It's the same scam in nearly all countries around the world
  • Stoppt die Banken !!!27. Oktober 2010 Stoppt die Banken !!! ++++ StopBanque – Stoppt die Banken – Stop the Banks!! 7.Dec 2010 ++++ "Stopbanque ist ein Aufruf zum Europaweiten massiven Abzug aller Gelder von Banken und der Schliessung von Sparkonten. (....
  • Wechsel in der EZB – Goldman Sachs und ihr Mario Draghi3. November 2011 Wechsel in der EZB – Goldman Sachs und ihr Mario Draghi "Die EZB macht die Geldpolitik für einen Währungsraum mit 16 Staaten und einer Bevölkerung von 320 Millionen Menschen." Jean-Claude Trichet - Quelle: faz.net Nun ist Mario Draghi neuer Präside...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>