Warning: ksort() expects parameter 1 to be array, object given in /home/eggert/public_html/dschungelcamp/wp-content/plugins/bbpress/includes/core/template-functions.php on line 316
E-Pass und der neue Personalausweis E-Perso |

E-Pass und der neue Personalausweis E-Perso

Ab 1.11.2010 kann man nur noch den neuen Ausweis beantragen, was mit dem E-Reisepass begann wird mit dem Perso fortgeführt und somit hat die Verchippung offiziell begonnen 🙂 STIMMUNG!!! Ganz nebenbei, meiner ist abgelaufen und ich muss einen neuen Perso beantragen, aber möchte einfach nicht! Warum???

…denn ein Funkchip hat ein Datenschutzproblem perse!

In dem neuen Ausweis ist ein RFID-Chip integriert, auf dem die persönlichen Daten und die Fingerabdrücke des rechten und linken Zeigefingers (deren Erfassung „vorerst“ freiwillig ist) gespeichert. Mithilfe dieses Chips soll es möglich sein, sich im Internet für Online-Banking oder -Einkäufe – Vertragsabschlüsse eindeutig zu identifizieren und abzuschließen. Ein neues Zeitalter des Konsums ist angebrochen – Hurra!!! Vielleicht auch der nächste Schritt zur Digitalisierung des Ichs, des gläsernen Menschen? Folgt sicher dann auch bald die digitale Wärung – aber das ist ein anderes Thema.

Um die Daten aber erst ins Internet zu übermitteln bedarf es aber Lesegeräte. Diese soll es dann später in verschiedenen Preisklassen zu kaufen geben. Und genau liegt eines der Probleme. Die Lesegeräte, mit deren Hilfe sich die Ausweisinhaber im Internet identifizieren sollen, weisen altbekannte Sicherheitslücken auf und lassen sich schnell überbrücken bzw. leicht ausspionieren. Wie der Chaos Computer Club aktuell demonstrierte, war das neuste Update des Persos auch nicht sicher. Sie zeigen welche erheblichen Sicherheitsmängel der neue deutsche ePersonalausweis und die bereits im Einsatz befindliche SuisseID aufweisen.

Der Kommentar des Bundesinnenministers de Maizière dazu: „Hacker mögen immer irgendwas hacken können.“ Ahhhsooo, natürlich Herr Maizière…

Von den Sicherheitslücken mal abgesehen, ist es zudem jederzeit möglich, den Chip berührungslos per Funk auszulesen. Und das auch noch in einem Abstand von mehreren Metern. So sind Personenkontrollen schnell, einfach und effizient möglich, ohne daß der Ausweisinhaber davon überhaupt irgendetwas merkt. Praktisch oder?! Das funktioniert im Übrigen schon heute beim aktuell ausgebenen Reisepass. Auch dieser enthält einen integriertem RFID-Chip mit allen Daten und Fingerabdrücken.

Und wie stets dann mit dem Datenschutz? Ein offener Brief von Joachim Jakobs an Kersten Steinke von Die Linke, Vorsitzende des Petitionsausschusses des Deutschen Bundestages, zeigt genau dies auf. –> Klick! Datensammler haben sicherlich wochenlangen Applaus geliefert und dem Orwell ist im Grab schön warm geworden!


Beitrag und Sicherheitstest PlusMinus – youtube.de

Back to Top